Hauptstraße 194 · 50226 Frechen | Münchweg 1 · 50374 Erftstadt
02234 6888050 (Frechen) | 02235 927730 (Erftstadt)

Leistungsspektrum

Computertomografie

An beiden Standorten verfügen wir über einen modernen 16-Zeilen-Computertomographen. Die Computertomographie (CT) arbeitet mit Röntgenstrahlen. Während der Untersuchung legen Sie sich auf einen Untersuchungstisch und werden in das Gerät gefahren. Da die Öffnung groß ist und nur ein kleiner Teil Ihres Körpers im Gerät liegt, ist diese Untersuchung in der Regel auch bei „Platzangst“ möglich. Während der Untersuchung werden Sie eventuell aufgefordert, die Luft anzuhalten.

Bei Untersuchungen des Bauchraumes kann es im Vorfeld teilweise notwendig sein, Kontrastmittel zu trinken. Dies erhöht die diagnostische Sicherheit und Aussagekraft der Untersuchung. Ebenfalls kann es bei einigen Untersuchungen notwendig sein, Ihnen über eine Vene Kontrastmittel zu injizieren. Da dieses Kontrastmittel Jod enthält, ist es wichtig, vorher Ihre Schilddrüsenwerte zu kennen. Falls Sie Medikamente für die Schilddrüse einnehmen, sollten Sie bitte die Medikamentennamen und Dosierung kennen und mitbringen.

Die heutigen Kontrastmittel sind im Allgemeinen gut verträglich. Während der Injektion kommt es jedoch häufig zu einem Wärmegefühl und einem metallischen Geschmack im Mund. Dies lässt direkt nach der Injektion nach und ist vollkommen ungefährlich. In seltenen Fällen kann es zu einer Überempfindlichkeitsreaktion (Allergie) mit Juckreiz, Hautausschlag und Übelkeit kommen. In diesem Fall werden von uns entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet. Da das Kontrastmittel über die Nieren ausgeschieden wird, sollten Sie, falls vorhanden, zur Untersuchung aktuelle Laborwerte (Kreatinin) mitbringen. Auch hier steht Ihnen unser Personal für etwaige Fragen gerne zur Verfügung.

CT Kopf

Die Untersuchung wird bei unterschiedlichen Fragestellungen mit oder ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Indikationen:
Frischer oder alter Schlaganfall, Blutungen, Tumoren, Brüche des Schädelknochens oder des Gesichtsschädels, Nasennebenhöhlenentzündungen.

CT Hals

Wird meist mit Kontrastmittel durchgeführt.

Indikationen:
Tumoren oder als Tumornachsorge, Entzündungen am Hals, Abszesse, Speicheldrüsensteine.

CT Wirbelsäule

Wird meist ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Indikationen:
Unfallbedingte Verletzungen wie zum Beispiel Brüche, Bandscheibenvorfälle, Tumoren der Wirbelknochen.

CT Thorax

Wird häufig mit Kontrastmittel, in speziellen Fragestellungen aber auch ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Indikationen:
Tumoren oder im Rahmen einer Tumornachsorge, Lungenentzündung, Verdacht auf eine Lungenembolie, Pneumothorax, Verletzungen nach Unfällen, Veränderungen des Lungengerüsts beispielsweise im Rahmen von Autoimmunerkrankungen.

CT Abdomen (Bauch)

Wird häufig mit zweierlei Kontrastmittel (über die Vene und getrunken) durchgeführt.

Bauchschmerzen, Tumoren oder im Rahmen einer Nachsorge nach einer Krebserkrankung, weitere Beurteilung von Nierenzysten, Suche von Nierensteinen, Entzündungen im Bauchraum, Veränderungen der Gefäße wie Aneurysmen oder Durchblutungsstörungen.

CT Ganzkörper

Wird meist ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Hierbei werden meist knöchernen Veränderungen im Rahmen einer speziellen Erkrankung (Multiples Myelom) gesucht.

CT Knochen / Gelenke

Wird meist ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Abklärung von Tumoren der Knochen, weitere Beurteilung und Suche nach Brüchen oder Veränderungen der Gelenke (z.B. Arthrose).

CT der Gefäße

Wird mit Kontrastmittel durchgeführt.

Es werden die arteriellen Gefäße („Schlagadern“) in unterschiedlichen Körperregionen untersucht.

Osteodensitometrie

Wird ohne Kontrastmittel durchgeführt.

Hier wird der Knochenmineralsalzgehalt bestimmt zur Feststellung einer eventuellen Osteoporose.

CT Virtuelle Koloskopie

Wird mit Kontrastmittel durchgeführt und Luft.

Bei dieser Untersuchung wird ihr Dickdarm (Colon) auf Veränderungen wie Engstellen (Stenosen), Tumoren und Vorstufen von Tumoren (Polypen) untersucht.

Zurück zur Übersicht

Liebe Patienten,

bitte betreten Sie die Praxis nur mit Mund-Nasen-Schutz und alleine, Begleitpersonen sollen bitte vor der Praxis warten.

Bitte desinfizieren Sie sich beim betreten der Praxis mit dem bereitstehenden Desinfektionsmittel die Hände.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Praxis-Team